Ich bin am 22.12.1990 geboren und lebe nun seit vier Jahren mit meinem Lebensgefährten im schönen Großmugl. 

Schon als kleines Kind war ich ein Tiernarr und insbesondere Hunde und Pferde faszinierten mich.

 

Nach meiner Matura begann ich mit einem Biologiestudium, mit dem ich allerdings nicht ganz glücklich war - so kam ich dann dazu mein Hobby zum Beruf zu machen: Ich machte meine Ausbildung zur Hundepsychologin nach Thomas Riepe. 

 

Nun bin ich selbstständig als Hundetrainerin tätig und arbeite zusätzlich drei Mal die Woche in einer Tierarztpraxis als Assistentin.

Mein ganzes Leben dreht sich also um Tiere, im Speziellen um Hunde.

Aber auch Katzen dürfen bei mir nicht fehlen! Immer wieder bin ich im Tierschutz tätig und versuche zu helfen wo es geht! Streunerkastrationen, öfter mal Pflegekatzen bis zur Vermittlung und früher auch mal das ein oder andere Falschenkitten. Fehlt die Zeit, dann wird zumindest ab und an Futter für einen Verein gekauft. 

 

Meinen ersten eigenen Hund bekam ich kurz vor der Matura und damit erfüllte sich ein großer Wunsch! Ich lernte den kleinen Shorty kennen. Ein Welpe der in einer Tötungsstation im Ausland geboren wurde und leider sehr schüchtern und ängstlich war. Trotzdem war es Liebe auf den ersten Blick und so zog er bei uns ein. 

Er war sehr unsicher im Umgang mit fremden Menschen und hatte teilweise so Panik, dass er sich anmachte, wenn uns jemand auf der Straße begegnete. 

 

Viele Trainer, Hundeschulen und Nerven später, ist er nun ein toller Hund (war er für mich natürlich auch schon vorher) geworden, den ich überall hin mitnehme.

 

Durch ihn habe ich meine Liebe zum Training mit Tieren entdeckt aber auch er ist Schuld daran, dass ich den Border Collies verfallen bin.

 

 

Von zu Hause ausgezogen kam schnell die Idee sich einen Zweithund zuzulegen:  Somit zog dann 2014 Leya zu uns!

 

Nach langem Überlegen und Gesprächen mit verschiedensten "Hundemenschen" und auch den Züchtern von Leya kam ich zur Entscheidung, diese tolle Rasse zu züchten. Natürlich halfen mir auch Leya's tolle Charaktereigenschaften sehr bei diesem großen Schritt! 

So holte ich mir viele, viele Bücher, traf mich mit Züchtern, die schon jahrelange Erfahrung hatten und versuchte einfach sämtliche Infos einzuholen, die wichtig sein könnten.

Als Hundetrainerin natürlich auch nicht gänzlich unerfahren in Sachen Aufzucht und mit viel Unterstützung von verschiedensten Seiten meldete ich dann gemeinsam mit meinem Freund unsere Zuchtstätte an. 

 

Hier noch mal ein riesen großes Dankeschön an die Züchter von Leya, dass sie uns immer mit Rat und Tat zur Seite stehen und uns nicht nur diese wundervolle Hündin anvertraut haben, sondern uns auch das Vertrauen entgegenbringen, dass wir mit ihr züchten dürfen! Danke!